Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

08.01.2011

Zeitung SPD plant grundlegende Erneuerung der Parteistruktur

Berlin – Die SPD plant eine grundlegende Reform ihrer Parteistruktur. Sie will sich öffnen und ihren Mitgliedern mehr Einfluss geben. „Wir brauchen ein neues Organisationsverständnis und einen Kulturwandel in der SPD zur Stärkung der SPD“, heißt es in einem Entwurfspapier der Partei- und Fraktionsführung für die Klausurtagung des Parteivorstandes am Montag und Dienstag in Potsdam, das der „Rheinischen Post“ vorliegt.

Die Sozialdemokraten wollen auch ihre Parteisatzung ändern. „Es geht um zeitgemäße Arbeitsformen und die Modernisierung unserer Strukturen.“ Generalsekretärin Andrea Nahles, die zurzeit im Mutterschutz ist, soll im Frühjahr dazu den Entwurf eines „Organisationspolitischen Grundsatzprogramms“ vorlegen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-spd-plant-grundlegende-erneuerung-der-parteistruktur-18635.html

Weitere Nachrichten

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Haushalt 2018 Schäuble will „Schwarze Null“ bis 2021 halten

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat am Mittwoch den Haushalt 2018 vorgestellt: Dieser sieht erneut die "Schwarze Null" vor. Auf neue Schulden könne ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

CDU-Wahlkampf Werber von Matt nennt Merkel ein „überlegenes Produkt“

Der Werbeprofi Jean-Remy von Matt, der aktuell den CDU-Bundestagswahlkampf unter Angela Merkel mitbetreut, hält die Kanzlerin für überaus reklametauglich: ...

Weitere Schlagzeilen