Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

29.01.2011

Zeitung: Sarrazin sieht chinesisches Bildungssystem als Vorbild

Berlin – Ex-Bundesbankvorstand und SPD-Mitglied Thilo Sarrazin lobt das strenge chinesische Bildungssystem. „Ich empfehle, sich seine positiven Wirkungen anzusehen“, sagte er dem „Tagesspiegel“. „Vor die Wahl gestellt, dass ein Kind zuhause vor dem Fernseher verblödet, finde ich es besser, dass die Kinder eine verpflichtende Ganztagsschule haben, mit einem geregelten Freizeitangebot und einer Hausaufgabenbetreuung“, sagte er weiter.

Sarrazin kritisierte zudem die Bildungsreformen in Berlin. „Die Reformen, die an den Schulen inhaltlich wirklich etwas verändern oder verbessern, die habe ich in Berlin noch nicht gesehen“, sagte er und forderte, dass „alle Führungskräfte, vom Referatsleiter bis zum Schulrat, einem Eignungstest unterzogen werden“. Da blieben zum Schluss „nicht viele übrig“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-sarrazin-sieht-chinesisches-bildungssystem-als-vorbild-19292.html

Weitere Nachrichten

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Misshandlung von Heimkindern Missbrauchskommission verlangt mehr Aufklärungswillen

Die Frankfurter Sozialpädagogikprofessorin Sabine Andresen fordert mehr Aufklärungswillen bei der Misshandlung von Heimkindern in den vergangenen ...

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Weitere Schlagzeilen