Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.03.2010

Zeitung NRW-CDU kritisiert Söders Gesundheitskonzept

Düsseldorf – In der Sitzung der nordrhein-westfälischen CDU-Bundestagsabgeordneten am Montagabend ist das neue Gesundheitskonzept des bayerischen Gesundheitsministers Markus Söder (CSU) scharf kritisiert worden. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ unter Berufung auf Teilnehmer. So hätten sich CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe, sein NRW-Kollege Andreas Krautscheid und der gesundheitspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Jens Spahn, kritisch geäußert. „Der verhagelt uns den Wahlkampf“, hieß es. „Wenn die in Wahlkampfzeiten halb so viel Rücksicht nehmen würden auf uns wie wir auf die, dann wäre schon viel gewonnen.“ Im Übrigen sei es „unglaublich“, dass der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer am Sonntagabend im Kanzleramt sitze, um offiziell an einvernehmlichen Lösungen in der Koalition zu arbeiten, während Söder dies zur gleichen Zeit konterkariere.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-nrw-cdu-kritisiert-soeders-gesundheitskonzept-8575.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

Weitere Schlagzeilen