Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

23.02.2011

Zeitung: Neuverschuldung 2012 soll auf 35 Milliarden Euro sinken

Berlin – Die Haushaltspolitiker der Union wollen die Neuverschuldung des Bundes 2012 auf 35 Milliarden Euro begrenzen. „Wir peilen für das Jahr 2012 eine Neuverschuldung um die 35 Milliarden Euro an“, sagte der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Norbert Barthle, der „Rheinischen Post“. Im laufenden Jahr solle die Nettokreditaufnahme „auf 40 Milliarden Euro“ sinken, so Barthle. Im Haushaltsplan 2011 ist bisher noch eine Neuverschuldung von 48,4 Milliarden Euro vorgesehen.

Dank der guten Konjunktur entwickeln sich die Steuereinnahmen und die Sozialausgaben weiterhin günstiger als von der Koalition bisher erwartet. Trotz der konjunkturbedingten Entlastung will Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) seinen Sparkurs aber nicht lockern, erfuhr die Zeitung aus Koalitionskreisen. Schäuble legt den Ressorts für 2012 erstmals individuelle Ausgabenlimits fest. Die Haushalts-Eckwerte sollen am 16. März vom Kabinett verabschiedet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-neuverschuldung-2012-soll-auf-35-milliarden-euro-sinken-20190.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen