Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.07.2010

Zeitung Münchens Olympia-Bewerbung in Gefahr

München – Wenige Wochen nach der Kür zum offiziellen Kandidaten steht die Münchner Bewerbung für Olympia 2018 auf der Kippe. Der Chef der Olympia-Bewerbungsgesellschaft, Willy Bogner, hat nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ mit seinem Rücktritt gedroht, falls das Budget für die Bewerbung nicht erhöht wird. Zugleich ist die Lage beim Mitbewerber Garmisch-Partenkirchen völlig festgefahren, weil sich Bauern hartnäckig weigern, ihre Grundstücke für Olympia zur Verfügung zu stellen.

An diesem Donnerstag ist ein mehrstündiges Treffen von Aufsichtsrat und Gesellschaftern in der Münchner Staatskanzlei geplant, in dessen Rahmen über die Finanzprobleme beraten werden soll. Bogner hat die Gesellschafter kurz vor der Sitzung per Brief unter Druck gesetzt. Er verlangt darin sowohl ein höheres Budget, als auch die Lösung der aktuellen Liquiditätsprobleme und macht davon seinen Verbleib abhängig. „Die Lösung der beiden Problemfelder ist für mich und mein weiteres Engagement als Geschäftsführer entscheidend“, heißt es darin. Sollte Bogner tatsächlich seinen Posten hinwerfen, wäre das für Münchens Bewerbung womöglich das Aus.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-muenchens-olympia-bewerbung-in-gefahr-11868.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen