Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

02.12.2010

Zeitung Linkspartei darf nicht in Münster tagen

Münster – Der Parteitag der nordrhein-westfälischen Linkspartei kann offenbar am Sonntag nicht wie geplant in Münster stattfinden. Dies erfuhr die „Rheinische Post“ aus Unionskreisen. Die Linke hatte einen Saal der Uni Münster angemietet. Dort wollte sie ihre Haltung zum Nachtragshaushalt endgültig festlegen.

Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Landtag, Karl-Josef Laumann, habe am Mittwoch die Rektorin der Uni darauf hingewiesen, dass die Hochschule laut Satzung keine Räumlichkeiten an politische Parteien vermieten darf. Daraufhin, so hieß es, habe die Linkspartei unverzüglich eine Absage bekommen. Ob kurzfristig ein Ersatz beschafft werden kann, sei noch unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-linkspartei-darf-nicht-in-muenster-tagen-17613.html

Weitere Nachrichten

Lammert Norbert CDU

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

Gauck-Nachfolge Bosbach spricht sich für Lammert als Bundespräsident aus

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach hält Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) für einen geeigneten Kandidaten für das Amt als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Schlichterverfahren Union zeigt sich zu Einigung bei Kaiser’s Tengelmann skeptisch

Unionsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) hat mit Skepsis auf die Einigung im Schlichterverfahren zur angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann ...

Julia Klöckner CDU 2015

© CDU Rheinland-Pfalz / CC BY-SA 3.0

Gauck-Nachfolge Union wirft SPD Beschädigung des Präsidentenamtes vor

Innerhalb der großen Koalition nimmt der Streit um die Nominierung eines Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten an Schärfe zu. "Wer sich nicht wie ...

Weitere Schlagzeilen