Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.06.2010

Zeitung Kartellamt prüft neue Geldautomatengebühr

Berlin – Das Bundeskartellamt prüft derzeit offenbar einen Acht-Punkte-Plan der privaten Banken und der Sparkassen für eine einheitliche Geldautomatengebühr. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Der Ende Mai eingereichte Plan sieht unter anderem vor, dass beim Abheben an einem fremden Automaten höchstens fünf Euro Gebühr fällig werden. Außerdem soll vor dem Abheben die tatsächliche Gebühr angezeigt werden.

Falls das Kartellamt die neue Regelung genehmigt, soll diese nach dem Willen von Banken und Sparkassen zunächst 18 Monate gelten. Ziel sei eine Einführung Anfang 2011 heißt es in Finanzkreisen. Allerdings würden Experten des Kartellamts die Höhe der Gebühr nach Informationen der Zeitung sehr kritisch sehen. Die privaten Banken hatten im März einen Höchstbeitrag von zwei Euro pro Abhebung vorgeschlagen. Dieser war jedoch von Sparkassen und Volksbanken abgelehnt worden. Bis spätestens Herbst will das Bundeskartellamt eine Entscheidung zur umstrittenen Automatengebühr fällen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-kartellamt-prueft-neue-geldautomatengebuehr-11136.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen