Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

21.01.2011

Zeitung: Iranische Behörden betreiben umfassenden Heroinhandel

Teheran – Der iranische Staat oder einflussreiche Kreise seiner Sicherheitskräfte betreiben Medienberichten zufolge einen sprunghaft steigenden Heroinhandel, der dem von Wirtschaftssanktionen bedrängten Regime oder dessen „Revolutionsgarden“ offenbar neue Finanzquellen erschließt. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“ unter Berufung auf noch nicht veröffentlichte Wikileaks-Depeschen, die der Redaktion zugänglich gemacht wurden. Das Ausmaß des Handels lege demnach nahe, dass der Iran womöglich der größte Heroinhändler der Welt sei, schreibt die Zeitung.

Der Löwenanteil des Rauschgifts gehe über Aserbaidschan nach Europa. Unter Berufung auf UN-Ermittler sei in den Depeschen davon die Rede, dass allein im ersten Quartal 2009 fast 59 Tonnen Heroin in Aserbaidschan beschlagnahmt worden seien. Im Jahr 2006 seien es nur 20 Kilo gewesen. Das Rohopium für die Herstellung der Droge stamme aus Afghanistan, die „Prozessierung“ zu Heroin erfolge den Depeschen zufolge im Iran, in offenbar neuen Laboren in Täbriz.

Die Botschaftsdepeschen nennen der „Welt“ zufolge als Quelle für diese Information die aserische Regierung. Die wiederum nenne die afghanische Regierung als Quelle für eine andere Behauptung, dass „iranische Sicherheitskräfte“ neuerdings mit „ausgewählten Gruppen afghanischer Drogenhändler in Afghanistan zusammenarbeiteten“.

Auch die Heroin-Labore in Täbriz würden nach Angaben der aserischen Regierung von iranischen Sicherheitskräften betrieben. Dies habe sich aus Verhören festgenommener Drogenhändler ergeben. Nach Angaben der „Welt“ bedeutet der iranische Heroinhandel nach Europa möglicherweise einen Profit von mehreren Milliarden Euro jährlich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-iranische-behoerden-betreiben-umfassenden-heroinhandel-19077.html

Weitere Nachrichten

Jan Wagner

© über dts Nachrichtenagentur

Literatur Dichter Jürgen Becker lobt neuen Büchner-Preisträger Jan Wagner

Der Dichter Jürgen Becker hat neuen Georg-Büchner-Preisträger Jan Wagner gelobt. Becker, der vor drei Jahren mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet wurde, hob ...

Belgische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Medien Hauptbahnhof in Brüssel evakuiert

Der Hauptbahnhof und der zentrale Grande-Place in Brüssel sind am Dienstagabend offenbar evakuiert worden. Örtlichen Medienberichten zufolge habe es am ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen