Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Zeitung: Geplante Pflegereform kommt frühestens zum 1. April 2012

© dts Nachrichtenagentur

22.09.2011

Pflegereform Zeitung: Geplante Pflegereform kommt frühestens zum 1. April 2012

Berlin – Die von der schwarz-gelben Koalition geplante Pflegereform wird sich offenbar um mehrere Monate verzögern. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, ist der ursprüngliche Termin 1. Januar 2012 nicht mehr zu halten. Frühestens zum 1. April 2012 ist mit dem Inkrafttreten der Pflegereform zu rechnen, meldet die Zeitung unter Berufung auf Regierungs- und Koalitionskreise.

Ein wesentlicher Grund für die Verzögerung seien die anhaltenden Differenzen zwischen CDU, CSU und FDP in Finanzierungsfragen, hieß es. Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) werde deshalb sein Eckpunktekonzept zur Pflegereform voraussichtlich erst Ende Oktober präsentieren können und damit einen Monat später als geplant. Dadurch könne auch der Gesetzentwurf erst deutlich später beraten und beschlossen werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-geplante-pflegereform-kommt-fruehestens-zum-1-april-2012-28383.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen