Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

18.01.2011

Zeitung: Euro hat seit 1999 knapp 22 Prozent an Wert verloren

Berlin – Seit dem Start der Europäischen Währungsunion hat der Euro knapp 22 Prozent an Wert verloren. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ unter Berufung auf Allianz-Berechnungen. Im Vergleich zum Januar 1999 hat demnach ein Euro heute im Durchschnitt aller Mitgliedsländer eine Kaufkraft von etwas mehr als 78 Cent. Im Vergleich mit anderen Ländern ist der Kaufkraftverlust in Deutschland mit am geringsten. Während ein Euro in Deutschland noch eine Kaufkraft von gut 82 Cent hat, sind es in Frankreich etwas weniger als 81 Cent, in Italien 76 Cent und in Spanien sogar nur knapp 71 Cent.

Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise sagte der Zeitung: „Auch wenn der Euro durch die Schuldenkrise Europas ins Gerede gekommen ist, darf man nicht übersehen: Die Gemeinschaftswährung hat für stabile Preise gesorgt. Die Geldentwertung in Deutschland lag seit Einführung des Euro bei durchschnittlich 1,5 Prozent pro Jahr, das ist deutlich weniger als zu D Mark-Zeiten, wo sie bei 2,6 Prozent lag.“

Der US-Dollar verlor laut Allianz seit 1999 sogar 25 Prozent an Wert und ist im Kaufkraftvergleich heute nur noch etwa 75 US-Cent wert. Besser erging es dem Schweizer Franken. Er büßte im gleichen Zeitraum nur 11 Prozent an Kaufkraft ein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-euro-hat-seit-1999-knapp-22-prozent-an-wert-verloren-18996.html

Weitere Nachrichten

ADAC

© über dts Nachrichtenagentur

ADAC Autofahrer sollten Dieselkauf verschieben

Ulrich Klaus Becker, Vizepräsident des ADAC, rät angesichts der Debatte um Fahrverbote in Städten dazu, den Kauf eines Dieselautos zu verschieben: "Unsere ...

Euro- und Dollarscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Weltbank Private Investoren sollen Entwicklungshilfe unterstützen

Private Investoren sollen nach dem Willen von Weltbank-Präsident Jim Yong Kim in Zukunft die staatliche Entwicklungshilfe unterstützen. "Die offizielle ...

Facebook

© über dts Nachrichtenagentur

Facebook Sandberg für neue Fehlerkultur in Firmen

Facebook-Chefin Sheryl Sandberg hat sich für eine neue Fehlerkultur in Firmen ausgesprochen. "Auch Firmen können Resilienz lernen", sagte sie der ...

Weitere Schlagzeilen