Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Zeitung: Energiekonzern E.ON will auch in Düsseldorf Stellen streichen

© E.ON AG

12.08.2011

Eon Zeitung: Energiekonzern E.ON will auch in Düsseldorf Stellen streichen

Düsseldorf – Der geplante Stellenabbau beim Energiekonzern E.ON trifft auch die Konzernzentrale in Düsseldorf. „Der Vorstand hat gegenüber Konzernbetriebsräten und Gewerkschaftsvertretern angekündigt, dass auch Größe und Aufstellung der Konzernleitung angepasst wird. Damit trifft der Stellenabbau auch Düsseldorf“, sagte Betriebsrats-Chef Hans Prüfer der „Rheinischen Post“.

Zwar dürften durch die Schließung von anderen Standorten auch Arbeitsplätze nach Düsseldorf verlagert werden, doch auch in der Zentrale würden Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren, sagte Prüfer. Ein E.ON-Sprecher sagte dazu: „Zu einzelnen Standorten und etwaigen Arbeitsplatz-Verlagerungen gibt es bislang noch keine Entscheidung.“

Am heutigen Freitag um 11 Uhr kommt in Düsseldorf der Konzernbetriebsrat zu einer Sitzung zusammen, an der auch SPD-Chef Sigmar Gabriel teilnimmt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-energiekonzern-e-on-will-auch-in-duesseldorf-stellen-streichen-25821.html

Weitere Nachrichten

Audi

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Audi will Rennsport-Partner Abt übernehmen

Der Autobauer Audi will das Rennsportunternehmen Abt Formel E GmbH mit Sitz in Kempten übernehmen. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher der "Heilbronner ...

EU-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

BDI Kempf für Euro-Finanzminister und Eurozonen-Haushalt

Der Präsident des Bundesverbandes der deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, hat für umfangreiche Reformen in der Europäischen Union geworben: Dafür ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

DIHK Durch SPD-Steuerkonzept verlieren Betriebe an Substanz

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hält die Steuer-Vorschläge der SPD für eine Belastung vor allem kleiner und mittlerer Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen