Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Zeitung: CDU will Anti-Piraten-Einsatz verschärfen

© dts Nachrichtenagentur

14.07.2011

Kommando Spezialkräfte Zeitung: CDU will Anti-Piraten-Einsatz verschärfen

Berlin – Die CDU will angesichts der steigenden Zahl von Piraten-Überfällen auf Frachtschiffe vor Somalia den Kampf gegen die Freibeuter drastisch verschärfen. Das berichtet das „Handelsblatt“ in seiner Onlineausgabe unter Berufung auf ein Konzept des Bundesfachausschusses Innenpolitik der Partei. Darin sprächen sich die Experten dafür aus, künftig an Bord besonders gefährdeter deutscher Schiffe bewaffnete „Schutzteams“ der Deutschen Marine sowie private Sicherheitsdienste einzusetzen. Zudem sollen an Geiselbefreiungen künftig Eliteeinheiten der Bundeswehr (Kommando Spezialkräfte) und der Bundespolizei (GSG-9) mitwirken.

Der Ausschuss halte ein Handeln für geboten, da derzeit nur 350 Marinesoldaten statt der erlaubten 1.400 an der Operation Atalanta beteiligt seien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-cdu-will-anti-piraten-einsatz-verschaerfen-23581.html

Weitere Nachrichten

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Ischinger Trump macht mir Angst

Der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, blickt mit großer Sorge nach Amerika. "Trump macht mir Angst", sagte der Diplomat dem ...

Sicherheitskonferenz am 01.02.2014 in München. Foto: Tobias Kleinschmidt

© Kleinschmidt / MSC / CC BY 3.0 de

Schulz „Steinmeier wird als Präsident Brücken bauen“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die bevorstehende Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten als "Glücksfall" bezeichnet. "Frank-Walter ...

Weitere Schlagzeilen