Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

05.10.2011

Zeitung: Bundesregierung vollzieht Wende im Demografieprojekt

Berlin – Die Bundesregierung will sich gemeinsam mit den Ländern gegen die dramatische Entvölkerung von Dörfern und Regionen stemmen. Wie die „Leipziger Volkszeitung“ berichtet, soll dabei insbesondere auf die Neigung zum deprimierend wirkenden Rückbau von Infrastruktur verzichtet werden. Mit dieser völligen Umkehrung der bisherigen staatlichen Reaktion auf die Folgen der älter werdenden Gesellschaft will die Bundesregierung auf die demografische Herausforderung der nächsten Jahrzehnte reagieren. Vorgegangen werden soll nach dem Motto: Modernisierung attraktiver ressortübergreifender Strukturen statt Schrumpfkur in der Fläche.

Laut der „Leipziger Volkszeitung“ hat sich das federführende Bundesinnenministerium unter Amtschef Hans-Peter Friedrich (CSU) mit den Staatskanzleien der ostdeutschen Länder auf einen entsprechenden Modellplan für ressortübergreifende Ansätze von der Pflege über Verkehrs- und Raumplanung bis zur Daseinsvorsorge in kleinen aber gestärkten Regionaleinheiten prinzipiell verständigt. Dieses Programm soll im kommenden Frühjahr nach dem jetzt entwickelten ostdeutschen Vorbild auf die gesamte Bundesrepublik ausgeweitet werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-bundesregierung-vollzieht-wende-im-demografieprojekt-29092.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen