Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Gymnasium Carolinum Illustre Ansbach

© Mattes / CC BY-SA 2.0

17.09.2009

Ansbach Amoklauf an Gymnasium

Mindestens elf Menschen verletzt worden, drei davon schwer.

Ansbach – Bei einem Amoklauf am Ansbacher Gymnasium Carolinum sind nach Angaben der Feuerwehr mindestens elf Menschen verletzt worden, drei davon schwer. Unter den Verletzten sollen sowohl Schüler als auch Lehrer sein.

Ein 19-Jähriger soll das Schulgebäude gegen 8.30 Uhr mit mehreren Molotowcocktails betreten und die Brandsätze dann in eine 8. Klasse geworfen haben. Zeugenaussagen zufolge sollen auch Schüsse gefallen sein. Ein Sprecher der Polizei bestätigte, dass die Beamten von der Schusswaffe Gebrauch gemacht hätten. Der Täter soll durch mehrere Schüsse schwer verletzt worden sein. Die Polizei umstellte das Schulgebäude, der Täter konnte festgenommen werden.

Derzeit durchsuchen Beamte noch die Schule, man geht aber offenbar nicht von weiteren Tätern aus. Der Hintergrund des Amoklaufs ist bislang noch unklar. Verschiedene Medien spekulierten, dass es sich bei dem Täter um einen Schüler der 13. Klasse handelt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitung-amoklauf-an-ansbacher-gymnasium-1694.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Polizisten schieben 18,1 Millionen Überstunden vor sich her

Die Polizeibeamten in Deutschland schieben mehr als 18,1 Millionen Überstunden vor sich her. Das berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter ...

Männer in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Jugendämter Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren normal

In der Debatte um die "Ehe für alle" hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter ihre Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren betont. ...

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Schwäbisch Gmünd 41-Jähriger rutscht vom Dach und stirbt

In Schwäbisch Gmünd in der Nähe von Stuttgart ist am Mittwoch ein 41-Jähriger bei Renovierungsarbeiten am Dach tödlich verunglückt. Er rutschte auf den ...

Weitere Schlagzeilen