Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Zeitfenster für Angriff auf Iran schwindet

© AP, dapd

19.03.2012

Ehud Barak Zeitfenster für Angriff auf Iran schwindet

Verteidigungsminister betont Verständnis für Lage Israels.

Jerusalem – Der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak hat am Montag vor dem Komitee für Auswärtige und Verteidigungsangelegenheiten des israelischen Parlaments erneut davor gewarnt, dass das iranische Atomprogramm demnächst immun gegen einen gezielten Militärschlag seines Landes sein werde. Damit befeuerte er Spekulationen, dass Israel demnächst losschlagen könnte, um den Angriff auszuführen, bevor die Teheraner Führung ihre Atomanlagen in unterirdischen Bunkern vor israelischen Bomben sicher verstecken kann. Nur noch stärkere internationale Sanktionen könnten den Iran dazu bringen, Teile seines Atomprogramms einzustellen, sagte er.

Aber die Welt habe auch Verständnis dafür, dass „letztendlich Israel für die Entscheidungen verantwortlich ist, die seine Zukunft, seine Sicherheit und sein Schicksal betreffen“, sagte Barak. Aus Israels Perspektive stelle ein mit Atomwaffen ausgerüsteter Iran eine deutlich größere Bedrohung dar als für den Rest der Welt, sagte er.

Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte gesagt, es sei noch keine Entscheidung über einen Angriff auf den Iran gefallen. Allerdings verlautete aus Regierungskreisen von Befürwortern eines Angriffs, ein Militärschlag müsse bis zum Sommer durchgeführt werden, um wirksam zu sein.

Ebenfalls am Montag schlug der israelische Präsident Schimon Peres in seiner Ansprache zum Beginn des persischen neuen Jahres versöhnliche Töne an. Er wünschte trotz der Spannungen eine friedliche Koexistenz. Erst in Farsi, später in Hebräisch rief Peres die iranische Führung dazu auf, niemanden zu bedrohen. Die Grußbotschaft wurde auf einem farsisprachigen israelischen Radiosender übertragen, der im Iran beliebt ist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zeitfenster-fuer-angriff-auf-iran-schwindet-46496.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Trittin Drohendes Ceta-Aus „Blamage für große Koalition“

Das mögliche Scheitern des Freihandelsabkommens Ceta ist nach Auffassung der Grünen eine Blamage für die große Koalition in Berlin. "Der Bundestag hat ...

Weitere Schlagzeilen