Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zehneinhalb Jahre Haft für Täter

© dapd

26.04.2012

Zerstückelter Tätowierer Zehneinhalb Jahre Haft für Täter

Motiv blieb auch im Prozess unklar.

Berlin – Mit 52 Beilschlägen tötete ein 30-jähriger US-Amerikaner im Juli vergangenen Jahres in Berlin einen 31-jährigen Tätowierer. Das Landgericht Berlin hat ihn am Donnerstag zu zehneinhalb Jahren Gefängnis wegen Totschlags verurteilt. Der Angeklagte, der bei der Tat betrunken war, hatte gestanden, den Mann nach einem Streit in einer Wohnung in Berlin-Oberschöneweide getötet zu haben. Das Motiv für das Ausmaß exzessiver Gewalt gegen den Kopf des Opfers blieb jedoch unklar. Er zerstückelte die Leiche und warf die Teile mit der Hilfe seiner Freundin in die Spree und den Schäfersee.

Bei der Bemessung des Strafmaßes folgte die Strafkammer weitgehend dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Diese hatte auf Totschlag plädiert, weil das Mordmerkmal der Grausamkeit nicht nachzuweisen sei. Die Verteidigung hatte achteinhalb Jahre beantragt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zehneinhalb-jahre-haft-fuer-taeter-52692.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen