Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Transrapid 09 Teststrecke Emsland

© Állatka / gemeinfrei

08.08.2016

Zehn Jahre nach Transrapid-Unfall Streit um Abriss der Teststrecke geht weiter

Oberverwaltungsgericht lässt Berufung zu – Neue Verhandlung über Rückbaukosten.

Osnabrück – Der Streit um den Abriss der Transrapid-Teststrecke im Emsland zwischen der Betreibergesellschaft IABG und dem Bundeswirtschaftsministerium geht fast zehn Jahre nach dem fatalen Unfall mit 23 Toten in die Verlängerung. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (Montag) berichtet, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg jetzt per Beschluss die Berufung gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichtes Berlin aus dem Jahr 2015 zugelassen. Damit muss erneut verhandelt werden, wann ist unklar.

Für den Abriss der 31 Kilometer langen Strecke hatte der Bund der IABG aus Bayern im Oktober 2013 eine nicht zurückzahlbare Zuwendung von bis zu 8,4 Millionen Euro bewilligt. Allerdings sollten Einnahmen aus der Verwertung der in der Anlage enthaltenen Rohstoffe wie Kupfer und die millionenschweren Versicherungsgelder für den verunglückten Transrapid die Zuwendung mindern. Dagegen hatte IABG geklagt, in erster Instanz allerdings verloren.

Vor dem Hintergrund der neuerlichen Verhandlung könne man keine Angaben zum zeitlichen Horizont des Rückbaus der Teststrecke machen, erklärte das Unternehmen auf Anfrage der „NOZ“.

Der Betrieb auf der Strecke ruht seit Jahren. Am 22. September 2006 starben bei einer Testfahrt 23 Menschen, als ein Transrapid mit einem Werkstattwagen auf der Strecke kollidierte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zehn-jahre-nach-transrapid-unfall-streit-um-abriss-der-teststrecke-geht-weiter-94779.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen