Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.07.2010

Zecken-Risiko in Baden-Württemberg am höchsten

Hohenheim – Baden-Württemberg ist das Bundesland mit dem höchsten Risiko für einen gefährlichen Zeckenbiss. Insgesamt wurden 42 Kreise zu Risikogebieten für die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) erklärt, teilte das Robert-Koch-Institut mit. Die FSME ist eine Krankheit, die durch den Stich einer infizierten Zecke übertragen wird. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in Deutschland 312 FSME-Fälle gemeldet. Fast die Hälfte davon in Baden-Württemberg, ein starkes Drittel in Bayern. In den meisten anderen Bundesländern liegt die Zahl der Infektionen unter zehn. Rund 36 Prozent der Baden-Württemberger haben sich in den vergangenen Jahren gegen FSME impfen lassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zecken-risiko-in-baden-wuerttemberg-am-hoechsten-11565.html

Weitere Nachrichten

Wilde Müllkippe

© Dezidor / CC BY 3.0

Bericht Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft ...

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

DStGB Kommunen gegen Abschaffung von Kita-Gebühren

Der Städte- und Gemeindebund stellt sich gegen die von der SPD geforderte generelle Abschaffung von Kita-Gebühren. "Da Eltern mit geringem Einkommen ...

Griechisches Parlament

© über dts Nachrichtenagentur

Drittes Hilfspaket für Athen IWF beharrt auf Schuldenschnitt für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) beharrt trotz jüngster Gespräche weiter auf einem Schuldenschnitt für Griechenland als Bedingung für eine ...

Weitere Schlagzeilen