Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Programm rund um die Uhr im Internet

© dapd

12.02.2013

ZDF Programm rund um die Uhr im Internet

Einzelne Ausnahmen gibt es für bestimmte Filme oder Übertragungen.

Mainz – Nach der ARD zeigt nun auch das ZDF sein Programm in Echtzeit im Internet. Über die ZDF-Mediathek und die Startseiten der Onlineangebote seien das Hauptprogramm und alle Digitalkanäle seit Dienstag rund um die Uhr im Netz abrufbar, teilte der Sender am Dienstag mit. Einzelne Ausnahmen gibt es nach Angaben eines Sprechers aber aufgrund der rechtlichen Lage für bestimmte Filme oder Übertragungen.

Die Programme sind über die Seite live.zdf.de/Start erreichbar. Die Mediathek-App und die mobile Adresse webapp.zdf.de/mediathek ermöglichen den Abruf über Smartphones und Tablets.

Die ARD hatte einen pausenlosen Internet-Livestream zu Jahresbeginn freigeschaltet, ausgenommen sind unter anderem die „Sportschau“ und einige ältere Filme. Der Livestream ist vom Computer aus über live.daserste.de und für Handys mit Apple-Betriebssystem oder Android über http://m.daserste.de zu erreichen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zdf-livestream-programm-internet-60050.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen