Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

ZDF Sendezentrum Main

© Tobo777 / CC BY-SA 3.0

19.09.2014

ZDF Konsequenzen nach Manipulation bei „Deutschlands Beste!“

Angriffe auf die Glaubwürdigkeit des Senders sollen verhindert werden.

Mainz – Mit einem Bündel von Maßnahmen hat das ZDF auf die Manipulationen bei den beiden Rankingshows „Deutschlands Beste!“ vom 2. und 3. Juli 2014 reagiert. Mit neuen Regeln, die ZDF-Intendant Thomas Bellut am Freitag dem Fernsehrat in Berlin vorstellte, sollen künftig Verstöße gegen die Programmrichtlinien und Angriffe auf die Glaubwürdigkeit des Senders verhindert werden.

Intendant Bellut:“Jede Form der Zuschauerbeteiligung bei Rankingshows sowie Bewerbungs-, Auswahl- und Juryverfahren erfolgen künftig nach klaren und transparenten Regeln, die wir in den Sendungen benennen und im Internet veröffentlichen“. Die jeweiligen Rahmenbedingungen müssen in einem Projektsteckbrief von Beginn an klar skizziert und mit den Fachbereichen abgestimmt werden.

Bereits unmittelbar nach den Vorfällen waren grundlegende strukturelle und organisatorische Veränderungen vorgenommen worden. Neben personellen Konsequenzen wurde das Team „Event und Show“ innerhalb der Hauptredaktion Show aufgelöst und die Projekte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anderen Teams mit klaren Verantwortlichkeiten zugeordnet.

Nachdrücklich betonte Intendant Bellut, dass jeder ZDF-Redakteur die Pflicht hat, „die Wahrung der Programmrichtlinien auch gegenüber Dritten durchzusetzen und die Glaubwürdigkeit, Seriosität und Verlässlichkeit der ZDF-Programme sicherzustellen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zdf-konsequenzen-nach-manipulation-bei-deutschlands-beste-72413.html

Weitere Nachrichten

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

Das öffentlich-rechtliche ZDF will künftig beim Erwerb von wichtigen Sportrechten mit anderen Interessenten wie der Deutschen Telekom oder Amazon ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Frank Elstner 2005

© THOMAS~commonswiki / CC BY-SA 3.0

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Der TV-Produzent Frank Elstner (74) sieht ein Grundproblem des Fernsehens darin begründet, dass die Mehrheit derjenigen, die Fernseherfolg zu verantworten ...

Weitere Schlagzeilen