Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.01.2010

Zahlreiche Tote bei Bombenanschlägen auf Luxushotels in Bagdad

Bagdad – Bei drei Anschlägen auf Luxushotels in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind heute mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen und über 70 weitere verletzt worden. Die Selbstmordattentäter zündeten die Bomben nahezu zeitgleich im Hotel- und Restaurantviertel in der Bagdader Innenstadt, allerdings außerhalb der grünen Zone. Die erste Bombe detonierte gegen 15:30 Uhr Ortszeit vor dem Hotel Palestine, die beiden weiteren wenige Minuten später in der Nähe des Babylon- und des Al-Hamra-Hotels. Im Al-Hamra-Hotel sind viele westliche Journalisten untergebracht, das Babylon-Hotel war einige Male Tagungsort von Regierungsbehörden. Der heutige Anschlag war der schwerste seit dem 8. Dezember, als bei einer Serie von Bombenexplosionen mehr als hundert Menschen getötet worden waren. Im Vorfeld der Parlamentswahlen am 7. März werden verstärkt Anschläge von Aufständischen befürchtet. Für die heutigen Anschläge hat sich bisher noch keine Gruppe bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahlreiche-tote-bei-bombenanschlaegen-auf-luxushotels-in-bagdad-6287.html

Weitere Nachrichten

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

Weitere Schlagzeilen