Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Zahl der Todesopfer in Japan auf mehr als 6.900 gestiegen

© dts Nachrichtenagentur

18.03.2011

Zahl der Todesopfer in Japan auf mehr als 6.900 gestiegen

Tokio – Nach dem verheerenden Erdbeben in Japan ist die Zahl der offiziell bestätigten Todesopfer auf 6.911 gestiegen. Dies gab die japanische Polizei am Freitag bekannt. Tausende Menschen werden noch vermisst, die Chance einige von ihnen noch lebend unter den Trümmern zu finden gilt als äußerst gering. Die Behörden befürchten, dass die endgültige Totenzahl über 10.000 liegen wird.

Unterdessen wird am Atomkraftwerk Fukushima weiterhin gegen eine atomare Katastrophe gekämpft. Am Freitag wurden mehr als 50 Tonnen Wasser auf die Brennelemente der Reaktoren gespritzt, berichtete der britische Fernsehsender BBC. Die Gefahr für die eingesetzten Feuerwehrleute ist zuletzt aber gestiegen, da es über dem Abklingbecken des Reaktor 4 zur Bildung von Wasserstoff kam. Dies erhöht die Explosionsgefahr. Immerhin scheinen die Rettungskräfte mit dem Wiederherstellen der Stromleitung zu dem Atommeiler schnell voranzukommen. Bereits am Samstagmorgen soll der Reaktor 4 an das Stromnetz angeschlossen werden und die automatische Kühlung wieder in Gang gesetzt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-todesopfer-in-japan-auf-mehr-als-6-900-gestiegen-20568.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen