Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

10.04.2011

Zahl der Todesopfer in Japan auf knapp 13.000 gestiegen

Tokio – Nach dem verheerenden Erdbeben und nachfolgendem Tsunami ist die Zahl der offiziell bestätigten Todesopfer in Japan auf 12.985 gestiegen. Dies teilte der Fernsehsender NHK unter Berufung auf die japanische Polizei am Sonntag mit. 14.809 Menschen gelten immer noch als vermisst. Rund 153.000 Menschen leben derzeit in Notunterkünften. Unterdessen haben Soldaten eine weitere Suchaktion nach Opfern der Katastrophe gestartet. Unterstützung erhalten sie dabei vom US-Militär. Rund 22.000 Soldaten suchen das Inland und die Küstenstreifen im Nordosten Japans ab.

Derweil musste ein Arbeiter des havarierten AKW Fukushima I mit Übelkeit in ein Krankenhaus verbracht werden. Der 30-Jährige gehört zu den Arbeitern, die am schwer beschädigten Reaktor 2 beschäftigt waren. Die Symptome seien indes unklar, er sei bei Bewusstsein, benötige aber Hilfe beim Laufen, hieß es.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-todesopfer-in-japan-auf-knapp-13-000-gestiegen-20829.html

Weitere Nachrichten

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Köln Türkische Gemeinde zufrieden mit Friedensmarsch von Muslimen

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, ist zufrieden mit dem Friedensmarsch von Muslimen in Köln gegen den Terror. "Es war ...

Portugiesische Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Portugal Dutzende Tote bei schwere Waldbränden

Bei einem schweren Waldbrand in Portugal sind mindestens 39 Menschen ums Leben gekommen. Die meisten Opfer seien von den Flammen in ihren Fahrzeugen ...

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Sieben US-Seeleute sterben bei Schiffskollision vor Japan

Bei der Kollision eines US-Kriegsschiffes mit einem philippinischen Frachter sind am Freitag sieben Matrosen ums Leben gekommen. Die US-Navy bestätigte, ...

Weitere Schlagzeilen