Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mann mit Kind

© dts Nachrichtenagentur

18.07.2012

Statistisches Bundesamt Zahl der Sorge­rechts­ent­züge leicht gesunken

Leichter Rückgang um knapp 50 Fälle oder 0,4 Prozent.

Wiesbaden – Die Zahl der Sorge­rechts­ent­züge ist im Jahr 2011 leicht gesunken. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, ordneten deutsche Gerichte im vergangenen Jahr in rund 12.700 Fällen den vollständigen oder teilweisen Entzug der elterlichen Sorge an, weil eine Gefährdung des Kindeswohls anders nicht abzuwenden war. Gegenüber dem Jahr 2010 ist das ein leichter Rückgang um knapp 50 Fälle oder 0,4 Prozent.

In rund 9.600 Fällen übertrugen die Gerichte das Sorgerecht ganz oder teilweise auf die Jugendämter, in den übrigen Fällen einer Einzelperson oder einem Verein. Bei der Übertragung des teilweisen Sorgerechts an ein Jugendamt wurde in rund 1.900 Fällen nur das Aufenthaltsbestimmungsrecht zugesprochen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-sorgerechtsentzuege-leicht-gesunken-55463.html

Weitere Nachrichten

Loveparade Duisburg

© Beademung at de.wikipedia / CC BY-SA 3.0 DE

Loveparade-Unglück Opferanwahlt Baum dringt auf politischen Aufarbeitung

Der Anwalt der Loveparade-Opfer, Gerhart Baum, hat begrüßt, dass das Unglück nun doch in einem Strafprozess aufgearbeitet wird. "Das ist eine Ohrfeige für ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Reform Muslimische Wissenschaftler sprechen sich für Islamgesetz aus

Der Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide und der Publizist Hamed Abdel-Samad haben sich für ein Islamgesetz nach österreichischem Vorbild ausgesprochen, ...

Generalbundesanwaltschaft

© Voskos / CC BY 3.0

Fall Amri Generalbundesanwalt belastet NRW-Innenministerium

Ein am Freitag bekanntgewordenes Schreiben des Generalbundesanwaltes Peter Frank zum Fall des Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäters Anis Amri setzt die ...

Weitere Schlagzeilen