Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Behindertenparkplatz

© dts Nachrichtenagentur

18.09.2012

Statistisches Bundesamt Zahl der schwer­behin­derten Men­schen gestiegen

Behinderungen treten vor allem bei älteren Menschen auf.

Wiesbaden – Die Zahl der in Deutschland lebenden schwerbehinderten Menschen ist zum Jahresende 2011 gegenüber 2009 um rund 187.000 oder 2,6 Prozent gestiegen. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Insgesamt leben in Deutschland 7,3 Millionen Schwerbehinderte, das sind 8,9 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Behinderungen treten vor allem bei älteren Menschen auf: So waren deutlich mehr als ein Viertel der schwerbehinderten Menschen 75 Jahre und älter. Knapp die Hälfte gehörte der Altersgruppe zwischen 55 und 75 Jahren an. Nur zwei Prozent waren Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Als schwerbehindert gelten Personen, denen von den Versorgungsämtern ein Grad der Behinderung von 50 und mehr zuerkannt wurde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-schwerbehinderten-menschen-gestiegen-56688.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen