Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Zahl der Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger steigt

© dts Nachrichtenagentur

10.09.2010

Zahl der Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger steigt

Nürnberg – Die Jobcenter greifen härter gegen Langzeitarbeitslose und andere Leistungsempfänger durch, die ihren Pflichten nicht nachkommen. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ unter Berufung auf Statistiken der Bundesagentur für Arbeit. Demnach gab es nach den letzten verfügbaren Zahlen für den Monat April insgesamt 129 477 „erwerbsfähige Hilfsbedürftige“, die bereits mit mindestens einer Sanktion belegt worden sind. Im Vorjahresmonat lag der Bestand dieser Personen noch bei 124 281 Personen.

Im bundesweiten Durchschnitt wurde die Leistung um 124,28 Euro gekürzt wurden, während es im Vergleichsmonat des Vorjahres noch 116,47 Euro waren. Die meisten Strafen gab es laut „Bild“-Bericht wegen versäumter Meldepflichten und der Verweigerung zumutbarer Arbeit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-sanktionen-fuer-hartz-iv-empfaenger-steigt-14736.html

Weitere Nachrichten

Frau mit Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Zahl der Bezieher von Elterngeld 2016 gestiegen

Im Jahr 2016 haben 1,64 Millionen Mütter und Väter Elterngeld bezogen: Das waren fünf Prozent mehr als im Jahr 2015, teilte das Statistische Bundesamt am ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Weitere Schlagzeilen