Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Arzt bei einer Operation

© dts Nachrichtenagentur

07.12.2012

Krankenkassen-Studie Zahl der Operationen drastisch gestiegen

Ein Viertel mehr Krankenhausaufenthalte seit 1991.

Berlin – Die Zahl der Operationen in Deutschland hat einer Studie zufolge drastisch zugenommen. Laut dem am Freitag vorgestellten Krankenhausreport der AOK stieg die Zahl der stationären Behandlungen seit 2005 insgesamt um 11,8 Prozent je Einwohner. Seit 1991 stieg die Zahl der Krankenhausaufenthalte sogar um fast ein Viertel.

Die Krankenkasse bemängelte in dem Bericht, dass nicht jede Operation medizinisch notwendig sei: So sei die Zahl der stationären Behandlungen vor allem in den Bereichen gestiegen, die wirtschaftlichen Gewinn bedeuten. Die Zahl der Wirbelsäulen-Operationen habe sich etwa in den vergangenen Jahren mehr als verdoppelt. Laut der AOK könne dies aber nicht mit dem medizinischen Bedarf erklärt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-operationen-drastisch-gestiegen-57831.html

Weitere Nachrichten

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen