Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bundesagentur für Arbeit

© dts Nachrichtenagentur

29.11.2012

Zeitung Zahl der Minijobber geht zurück

Rund 7,03 Millionen Minijobber gemeldet.

Berlin – Die Zahl der Minijobber in Deutschland geht leicht zurück, aber immer mehr Privathaushalte melden ihre Haushaltshilfe bei der Minijob-Zentrale an. Das berichtet die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Freitagausgabe) unter Berufung auf einen neuen, noch unveröffentlichten Bericht der Minijob-Zentrale in Bochum. Danach waren zum Stichtag 30. September insgesamt rund 7,03 Millionen Minijobber gemeldet, 0,6 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. „Den zuweilen beschriebenen starken Anstieg können wir nicht beobachten“, sagte der Leiter der Minijob-Zentrale, Erik Thomsen.

Der Großteil der Minijobber ist laut Bericht im gewerblichen Bereich beschäftigt, dort sank die Zahl um 0,8 Prozent auf knapp 6,8 Millionen. Aber: Die Zahl der Minijobber in Privathaushalten ist im Vorjahresvergleich um 6 Prozent auf 242.000 gestiegen. Immer mehr Haushalte meldeten ihre Hilfen an und nutzten das Haushaltsscheck-Verfahren, statt schwarz arbeiten zu lassen, sagte Thomsen.

Knapp die Hälfte der Minijobber in Privathaushalten verdient laut Bericht zwischen 50 und 150 Euro monatlich, nur jeder siebte arbeitet für mehr als 350 Euro. Im gewerblichen Bereich verdient dagegen jeder dritte mehr als 350 Euro. Die Entgeltgrenze liegt derzeit bei 400 Euro, im kommenden Jahr wird sie auf 450 Euro angehoben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-minijobber-geht-zurueck-57488.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen