Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Zahl der Hartz-IV-Empfänger sinkt 2012 weiter

© dapd

17.02.2012

Bundesagentur für Arbeit Zahl der Hartz-IV-Empfänger sinkt 2012 weiter

Bundesagentur rechnet mit einem weiteren Rückgang.

Berlin – Noch nie seit Einführung der groß angelegten Reformen am Arbeitsmarkt waren einem Pressebericht zufolge so wenige Menschen in Deutschland auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen wie im Vorjahr. Wie die “Bild”-Zeitung (Freitagausgabe) unter Berufung auf Angaben der Bundesagentur für Arbeit schreibt, war die Zahl der Empfänger nach einem Rekordtief 2011 auch in diesem Jahr weiter rückläufig.

2011 sind laut Bericht aufgrund der guten Wirtschaftslage und eines expansiven Arbeitsmarktes erstmals insgesamt weniger als 4,5 Millionen erwerbsfähige Leistungsberechtigte registriert worden. Die Teilmenge derjenigen Hartz-IV-Empfänger, die arbeitslos waren, habe sich nach kurzzeitigem Absinken wieder bei zwei Millionen eingependelt.

Dem Bericht zufolge rechnet die Bundesagentur damit, dass diese Zahl im Jahresverlauf je nach Entwicklung des Wirtschaftswachstums um 21.000 bis 66.000 zurückgehen wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-hartz-iv-empfaenger-sinkt-2012-weiter-40506.html

Weitere Nachrichten

Google

© Robert Scoble / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Berlin-Kreuzberg Keine Baugenehmigung für Google Campus

Dämpfer für die Pläne des Internetkonzerns Google, in der Hauptstadt im Rahmen seines Startup-Programms den weltweit siebten Google Campus zu eröffnen: ...

RWE Essen

© Wiki05 / gemeinfrei

Aktien Dortmund will stärker bei RWE einsteigen

Dortmund prüft den Erwerb zusätzlicher Aktien des Essener Energiekonzerns RWE. "Wir können uns gut vorstellen, weitere RWE-Aktien zu kaufen", sagte ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DGB rügt Rentenpläne der AfD „Rentendiebstahl nie gekannten Ausmaßes“

Die Rentenpläne der AfD brächten nach Ansicht der DGB-Spitze empfindliche Einbußen für Millionen Ruheständler mit sich. Würde die von der AfD propagierte ...

Weitere Schlagzeilen