Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

26.08.2010

Zahl der Flug-Passagiere nimmt leicht zu

Wiesbaden – Rund 43,3 Millionen Fluggäste flogen im ersten Halbjahr 2010 von deutschen Flughäfen ab. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ist dies im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres ein minimaler Anstieg von 1,7 Prozent. In den ersten drei Monaten des Jahres 2010 war das Passagieraufkommen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum noch um 4,8 Prozent gestiegen. Der Vulkanausbruch im April und die fast einwöchige Sperrung des Luftraumes führte zu einem Einbruch von 18,4 Prozent. Im Mai (+ 7,7 Prozent) und Juni (+ 6,8 Prozent) trat zwar eine Erholung ein, doch insgesamt wurden im zweiten Quartal 2010 die Vorjahresergebnisse nicht ganz erreicht (- 0,8 Prozent).

Im innerdeutschen Verkehr nahm im ersten Halbjahr 2010 mit 11,4 Millionen das Passagieraufkommen um 1,2 Prozent ab. Die Reisen zu europäischen Flughäfen überstieg die Vorjahreszahl um 1,5 Prozent, vor allem Flugreisen nach Asien stiegen hierbei mit 3,1 Millionen um 11,2 Prozent überdurchschnittlich. Im Gegensatz zum Fluggastaufkommen war die Entwicklung für den Luftfrachtverkehr (einschließlich Post) von Januar bis Juni 2010 in sämtlichen Monaten durch zweistellige Zuwachsraten zwischen 25,0 Prozent und 34,4 Prozent gekennzeichnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-flug-passagiere-nimmt-leicht-zu-13647.html

Weitere Nachrichten

Friedhof

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Hinterbliebenengeld könnte für Versicherer teuer werden

Das neue Hinterbliebenengeld könnte für Versicherer teuer werden. Die Bundesregierung rechnet mit 24.000 Haftungsfällen pro Jahr, davon die Hälfte im ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Mögliche Zinswende Kommunen fürchten neue Schuldenspirale

Die sich abzeichnende Wende in der Zinspolitik löst bei vielen Kommunen Furcht vor einer neuen Schuldenspirale aus. "Die Lage vieler finanzschwacher ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

Steuerliche Forschungsförderung Schäuble gibt Widerstand auf

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat seinen Widerstand gegen eine steuerliche Forschungsförderung offenbar aufgegeben: Eine finanzielle ...

Weitere Schlagzeilen