Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Arzt bei einer Operation

© dts Nachrichtenagentur

09.08.2012

Gesundheit Zahl der Bandscheiben-Operationen stark gestiegen

Für die Zunahme seien keine medizinischen Gründe ersichtlich.

Berlin – Die Zahl der Bandscheiben-Operationen ist in den vergangenen fünf Jahren sprunghaft um 38 Prozent gestiegen. Dies geht aus Zahlen des Wissenschaftlichen Dienstes der AOK hervor, die der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe) vorliegen. „Wir befürchten, dass hier aus finanziellen Motiven der Krankenhäuser operiert wurde“, sagte der geschäftsführende Vorstand des AOK-Bundesverbandes, Uwe Deh, der Zeitung. Die Zahl der Kliniken, die solche Eingriffe vornehmen, ist im gleichen Zeitraum von 550 auf 700 angestiegen.

Für die Zunahme seien keine medizinischen Gründe ersichtlich. Jede unnötige Operation sei für den Patienten vermeidbares Leid und vermeidbares Risiko, sagte Deh. „Deshalb gehören Patientenschutz und hohe Qualität der medizinischen Versorgung gemeinsam ins Zentrum der Diskussion.“ Den Kliniken warf er vor, sie könnten „offensichtlich nicht mehr garantieren, dass ausschließlich aus medizinischen Gründen operiert wird“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-bandscheiben-operationen-stark-gestiegen-55826.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Straßburg Medwedew redet bei Kohl-Trauerakt

Beim Trauerakt für Helmut Kohl am 1. Juli in Straßburg wird nun auch Russland prominent vertreten sein. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen