Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Bundesagentur fuer Arbeit

© Christian A. Schröder (ChristianSchd) / CC BY-SA 4.0

28.02.2015

BA-Vorstand Alt Zahl der Aufstocker sinkt durch Mindestlohn um 50 000

„Ich warne vor Hektik bei Änderungen am Mindestlohn.“

Düsseldorf – Das Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit, Heinrich Alt, erwartet, „dass durch den Mindestlohn die Zahl der in Vollzeit beschäftigten Aufstocker, die als Single leben, zurückgeht“.

Alt sagte der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe): „Wir gehen davon aus, dass durch den Mindestlohn in diesem Jahr die Zahl der Aufstocker um 50 000 sinken wird. Finanziell rechnen wir bei den Leistungen der Grundsicherung mit einer Entlastung von 700 bis 900 Millionen Euro.“

Das Thema Aufstocker sei aber nicht mit dem Mindestlohn erledigt. Bei mehrköpfigen Bedarfsgemeinschaften werde auch der Mindestlohn in vielen Fällen nicht zur Existenzsicherung reichen.

Zu weiteren Auswirkungen des Mindestlohns sagte Alt: „Wir können bislang keine gravierenden Auswirkungen am Arbeitsmarkt feststellen, weder positiv noch negativ.“

In der Debatte um Änderungen am Mindestlohn warnte Alt vor Schnellschüssen. „Ich bin dafür, das Gesetz einige Monate lang seriös zu beobachten und nicht schon nach acht Wochen wieder gesetzgeberisch tätig zu werden. Ich warne vor Hektik bei Änderungen am Mindestlohn.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-aufstocker-sinkt-durch-mindestlohn-um-50-000-79429.html

Weitere Nachrichten

Mercedes-Benz CL 500 Daimler

© Matthias93 / gemeinfrei

Daimler Nicht auf die Kaufprämie für E-Autos verlassen

Daimler-Vorstandsmitglied Ola Källenius hat vor zu hohen Erwartungen an die Kaufprämie für Elektroautos gewarnt. "Wir dürfen uns nicht darauf verlassen", ...

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen