Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

11.05.2010

Zahl der Asylbewerber um mehr als zehn Prozent gesunken

Berlin – Die Zahl der Asylbewerber in Deutschland sank im April gegenüber dem Vormonat um 10,5 Prozent und damit 280 Personen. Wie das Bundesinnenministerium heute mitteilte, wurden im April insgesamt 2.393 Asylanträge beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gestellt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl der Asylbewerber damit um 24,7 Prozent beziehungsweise 474 Bewerber. 553 Personen, also 19,3 Prozent aller Antragsteller, erhielten im April die Rechtsstellung eines Flüchtlings nach der Genfer Konvention. Zudem erhielten 188 Personen (6,6 Prozent) sogenannten „subsidiären Schutz“, womit ihnen die Abschiebung verboten wurde. Die drei Hauptherkunftsländer von Asylbewerbern waren im April Afghanistan, der Irak und Serbien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-asylbewerber-um-mehr-als-zehn-prozent-gesunken-10371.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen