Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

13.08.2016

BAMF Zahl der Asylanträge aus Maghreb-Staaten erneut gestiegen

2016 schon mehr Asylersuchen aus Marokko als im Gesamtjahr 2015.

Düsseldorf – Die Zahl der Asylanträge aus den drei Maghreb-Staaten Algerien, Marokko und Tunesien ist im Juli erneut gestiegen. Das geht aus aktuellen Daten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe) vorliegen.

Demnach registrierte das BAMF im Juli mit 692 Asylanträgen aus allen drei Staaten mehr Asylanträge als im Juni mit 619 Asylersuchen. Bereits im Juni haben die Zahlen gegenüber Mai (510) zugenommen. Zwischen Januar und Juli 2016 hat die Zahl der Asylanträge aus den Maghreb-Ländern mit insgesamt 4620 nun bereits nahezu den Stand des gesamten Jahres 2015 (4910 Anträge) erreicht, wie aus den BAMF-Zahlen hervorgeht .

Aus Marokko gab es demnach in den ersten sieben Monaten mit 2106 Anträgen im Jahr 2016 sogar schon mehr Asylersuchen als im gesamten Vorjahr (1747 Anträge). Auch aus Algerien erreicht die Zahl der Asylersuchen mit bisher 1963 im laufenden Jahr schon fast den Stand des Vorjahrs (2240).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-asylantraege-aus-maghreb-staaten-erneut-gestiegen-94831.html

Weitere Nachrichten

Lena Meyer-Landrut 2013

© Avda / CC BY-SA 3.0

Familienplanung Kinder sind für Lena Meyer-Landrut kein Plan B

Lena Meyer-Landrut, Sängerin und Gewinnerin des Eurovision Song Contests 2010, will eines Tages eine Familie haben. "Kinder sind für mich kein Plan B, ...

DITIB Merkez Moschee Duisburg

© -ani- / CC BY-SA 3.0

NRW Verfassungsschutz überprüft Ditib-Imame

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) lässt alle Imame der Türkisch-Islamischen Union Ditib, die in den Gefängnissen des Landes zur Betreuung von ...

Gefängnis Knast

© Beademung / gemeinfrei

Bericht Zahl islamistischer Gefährder steigt auf 523

Die Zahl potenzieller Terroristen unter Beobachtung deutscher Sicherheitsbehörden ist erneut gestiegen. "Im Moment zählen wir 523 Gefährder", sagte ...

Weitere Schlagzeilen