Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

27.10.2010

Zahl der Arbeitslosen sinkt unter drei Millionen

Berlin – Die Zahl der Arbeitslosen ist im Oktober unter drei Millionen gesunken. Das teilte Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen am Mittwoch in Berlin mit. Nach Angaben der Bundesregierung seien 2,945 Millionen Menschen als arbeitssuchend gemeldet. Weniger als drei Millionen Arbeitslose gab es zuletzt im November 2008.

Nach Angaben von Experten sei dieser Rückgang auf die stabile Wirtschaftslage zurückzuführen. Viele Unternehmen profitierten von einer guten Auftragslage und stellten mehr Leute ein. Im September 2010 konnte die Drei-Millionen-Grenze mit 3,031 Millionen Arbeitslosen nicht unterschritten werden. Die Bundesagentur für Arbeit will die offizielle Zahl der Arbeitslosen für Oktober morgen um zehn Uhr verkünden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/zahl-der-arbeitslosen-sinkt-unter-drei-millionen-16542.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen