Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.02.2010

YouTube-Video macht sich über Google lustig

Mountain View – Auf der Internetplattform YouTube ist ein Video aufgetaucht, dass sich über den ersten Fernseh-Werbespot des US-Internetriesen Google lustig macht. Das Video „Parisian Oops“ zeigt im Gegensatz zum Original-Spot „Parisian Love“ einen eher unglücklichen Verlauf einer Liebesgeschichte. Darin findet ein Auslandsstudent in Paris nicht seine große Liebe, sondern die Probleme, die eine ungewollte Schwangerschaft mit sich bringen kann. Während des Super Bowls am Wochenende, der in den USA regelmäßig von Millionen Menschen über das Fernsehen verfolgt wird, hatte Google erstmals seit Bestehen des Internetunternehmens einen Werbespot übertragen und so für einiges Aufsehen gesorgt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/youtube-video-macht-sich-ueber-google-lustig-6844.html

Weitere Nachrichten

Karl Lauterbach SPD 2009

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei SPD wehrt sich gegen Verbot

Der Plan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Versandhandel mit verschreibungspflichtiger Arznei zu verbieten, stößt in der Koalition auf ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Lebensmittel Fleischtheke Supermarkt

© Ralf Roletschek / CC BY 2.5

Fleischwirtschaft Hunderte Ermittlungsverfahren gegen Betriebe eingeleitet

Ermittlungsbehörden haben im vergangenen Jahr Hunderte Verfahren wegen Arbeitsrechtsverstößen in der deutschen Fleischwirtschaft eingeleitet. Das geht aus ...

Weitere Schlagzeilen