Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Youssou N’Dour reicht Kandidatur für Wahl im Senegal ein

© AP, dapd

26.01.2012

Wahlen Youssou N’Dour reicht Kandidatur für Wahl im Senegal ein

Rund 20 weitere Kandidaten treten gegen Amtsinhaber Abdoulaye Wade an.

Dakar – Weltmusikstar Youssou N’Dour hat offiziell seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahl in seinem Heimatland Senegal eingereicht. Der 52-jährige Grammy-Preisträger übergab seinen Antrag am späten Mittwochabend dem obersten Gericht in der Hauptstadt Dakar. N’Dour hatte seine Kandidatur für die Wahl am 26. Februar Anfang des Jahres angekündigt.

Neben dem Sänger treten rund 20 weitere Kandidaten gegen den 85 Jahre alten Amtsinhaber Abdoulaye Wade an. Dessen Ankündigung, sich zum dritten Mal zur Wahl zu stellen, sowie häufige Stromausfälle und steigende Lebenshaltungskosten hatten vergangenes Jahr zu heftigen Protesten in dem westafrikanischen Land geführt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/youssou-ndour-reicht-kandidatur-fur-wahl-im-senegal-ein-36290.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen