Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.02.2010

Yahoo verkauft Suchmaschine “HotJobs”

Sunnyvale – Das US-Internetunternehmen Yahoo hat seine Suchmaschine für Arbeitsplätze, „HotJobs“, an den Konkurrenten Monster Worldwide zurück verkauft. Das gestern beschlossene Geschäft bringe Yahoo US-Medienberichten zufolge 225 Millionen US-Dollar. Vor acht Jahren hatte der Konzern „HotJobs“ für 439 Millionen US-Dollar von Monster Worldwide erworben. In den vergangenen Monaten hat Yahoo bereits mehrere seiner Unternehmenszweige, wie etwa den E-Mail-Anbieter Zimbra, verkauft. Das Unternehmen will sich nach Ansicht von Internetexperten mit diesem Schritt stärker auf die Bereiche Nachrichten, Unterhaltung und Kommunikation konzentrieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/yahoo-verkauft-suchmaschine-hotjobs-6623.html

Weitere Nachrichten

Kühe

© über dts Nachrichtenagentur

"Zukunftsdialog Agrar & Ernährung" Richard David Precht prophezeit Ende der Massentierhaltung

Richard David Precht prophezeit ein Ende der Massentierhaltung. In 20 Jahren werde sich die Mehrheit der Menschen von Kunstfleisch ernähren, sagte der ...

Hermann Gröhe

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Gröhe will lückenlose Aufklärung von Betrugsfällen in der Pflege

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat eine lückenlose Aufklärung von Betrugsfällen in der Pflege gefordert. Um Pflegebedürftige und ihre Familien vor ...

Festnahme mit Handschellen

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Polizei fasst Terrorverdächtigen in der Uckermark

Die brandenburgische Polizei hat in der Uckermark einen Terrorverdächtigen gefasst. Das teilte der brandenburgische Innenminister Karl-Heinz Schröter am ...

Weitere Schlagzeilen