Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.02.2010

Yahoo und Microsoft starten Kooperation

Washington – Der Onlinedienst Yahoo und der Softwareriese Microsoft können ihre geplante Kooperation im Bereich der Online-Suche starten. Sowohl das US-Justizministerium als auch die EU-Kommission haben die Kooperation beider Unternehmen ohne Auflagen genehmigt. Die Vereinbarung umfasst die Umstellung der algorithmischen und kommerziellen Suche von Yahoo auf die Microsoft-Plattform. Yahoo wird im Gegenzug den exklusiven Vertrieb sämtlicher Online-Anzeigen der Premium-Werbekunden beider Unternehmen verantworten. „Microsoft und Yahoo werden gemeinsam eine größere Vielfalt, einen höheren Mehrwert und mehr Innovation bringen, und zwar für Nutzer wie auch für Werbekunden und Publisher“, sagte Microsoft-Geschäftsführer Steve Balmer. Die neue Allianz der beiden Unternehmen soll bereits in wenigen Tagen starten und die Systemumstellung bis Anfang 2012 erfolgt sein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/yahoo-und-microsoft-starten-kooperation-7260.html

Weitere Nachrichten

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

Umfrage Rot-Grün legt in NRW zu – AfD verliert

Gut ein halbes Jahr vor der nächsten Landtagswahl kann die amtierende Regierungskoalition zulegen. Zu einer eigenen Mehrheit reicht das allerdings nicht. ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Scholz Union soll Steinmeier zum Bundespräsidenten wählen

Im Ringen um die Nachfolge von Joachim Gauck erhöht die SPD den Druck auf Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel. Der stellvertretende ...

Polizei Streifenwagen

© Matti Blume / CC BY-SA 3.0

Niedrige Aufklärungsquote bei Einbrüchen GdP fordert Gesetzesänderung und mehr Personal

Für eine bessere Aufklärungsquote von Einbrüchen fordert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine Änderung des Strafgesetzbuches und mehr Personal. In einem ...

Weitere Schlagzeilen