Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Yahoo legt im Patentstreit mit Facebook nach

© AP, dapd

28.04.2012

USA Yahoo legt im Patentstreit mit Facebook nach

Zwei weitere Verstöße vorgeworfen.

San Francisco – Der Internetkonzern Yahoo legt im Patentstreit mit Facebook nach. Vor Gericht in San Francisco wurde am Freitag Klage wegen zwei weiteren Verstößen von Facebook gegen Patente von Yahoo eingereicht. Damit wirft Yahoo Facebook nun die Verletzung von zwölf seiner Patente vor. Yahoo wies gleichzeitig Vorwürfe von Facebook zurück, es verletze selbst Patente von Facebook. Das soziale Netzwerk habe auch gegen eine Vereinbarung verstoßen, wonach sich beide Unternehmen zuerst gegenseitig über mögliche Patentverletzung informieren wollten, bevor sie vor Gericht gingen, erklärte Yahoo. Facebook wies dies in einer Erklärung zurück.

Kurz nach der ersten Klage von Yahoo am 12. März kaufte Facebook bei IBM 750 Patente. Am Montag übernahm Facebook dann auch noch für 550 Millionen Dollar 650 Patente, die Microsoft erst kurz zuvor von AOL erworben hatte. Der Streit zwischen Yahoo und Facebook wirft einen Schatten auf den offenbar für Mai geplanten Börsengang von Facebook.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/yahoo-legt-im-patentstreit-mit-facebook-nach-52976.html

Weitere Nachrichten

London Eye an der Themse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Finanzplatz London war Hauptdrehscheibe bei Cum-Ex-Geschäften

Der Finanzplatz London ist offenbar die Hauptdrehscheibe bei sogenannten Cum-Ex-Geschäften, mit denen der deutsche Fiskus jahrelang ausgeplündert worden ...

Frankfurter Wertpapierbörse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Schaden durch Steuertricks mit Aktien größer als bekannt

Der Schaden durch Cum-Ex- und Cum-Cum-Geschäfte ist für den Staat offenbar weitaus größer als bisher bekannt. Das ergaben Berechnungen der Universität ...

Air-Berlin-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Air-Berlin-Chef „Mir tun die Verspätungen leid“

Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann bittet seine Kunden für die vielen Pannen der vergangenen Wochen um Entschuldigung: "Mir tun die Verspätungen leid", ...

Weitere Schlagzeilen