Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wulff und Ehefrau veröffentlichen Erinnerungen

© dapd

01.04.2012

Biografie Wulff und Ehefrau veröffentlichen Erinnerungen

Für sein Buch liege ein siebenstelliges Honorarangebot vor.

Berlin – Ex-Bundespräsident Christian Wulff und Ehefrau Bettina wollen noch in diesem Jahr ihre Erinnerungen an die Zeit im Berliner Schloss Bellevue in Buchform veröffentlichen. Bettina Wulff schreibt über ihre 598 Tage als „First Lady“, Ehemannn Christian eine Biografie seines politischen Lebens, wie die Zeitung „Bild am Sonntag“ berichtet. Für Christian Wulffs Buch liege ein siebenstelliges Honorarangebot vor.

Bettina Wulff wäre die erste Frau eines Bundespräsidenten, die über ihre Zeit an der Seite des Staatsoberhaupts ein Buch veröffentlicht. Geplant soll sie das von Anfang an und sich während der Dienstzeit viele Aufzeichnungen gemacht haben: von Gesprächen, Ereignissen, Reisen und Terminen. Veröffentlicht werden sollte das Werk ursprünglich nach Ablauf der fünfjährigen Amtszeit ihres Mannes.

Ein Verlagsmanager sagte der Zeitung, viele Menschen wollten jetzt wissen, wie Bettina Wulff die Amtszeit ihres Mannes durchgestanden und was sie wirklich gefühlt und gedacht habe.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wulff-und-ehefrau-veroeffentlichen-erinnerungen-48535.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Straßburg Medwedew redet bei Kohl-Trauerakt

Beim Trauerakt für Helmut Kohl am 1. Juli in Straßburg wird nun auch Russland prominent vertreten sein. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen