Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Journalisten auf einer Pressekonferenz

© über dts Nachrichtenagentur

27.02.2014

Wulff-Freispruch Kachelmann übt deftige Medienschelte

Der Freispruch zähle im Grunde „wenig bis nichts“.

Hannover – Wetterexperte Jörg Kachelmann hat nach dem Freispruch von Ex-Bundespräsident Christian Wulff erneut heftige Kritik an den Medien geäußert. Der Freispruch zähle im Grunde „wenig bis nichts“, weil der Angeklagte in der Medienberichterstattung der „Ekelpresse“ schon vorverurteilt worden sei, sagte Kachelmann in einem Interview der „Hannoverschen Allgemeinen“ (HAZ), welches diese jedoch zunächst nicht veröffentlichen wollte.

Er habe Respekt vor Wulff, der nach seiner Einschätzung nun „die Nachverurteilung durch die Medien, die nun kommen muss, um die Vorverurteilung zu rechtfertigen“ aushalten müsse. Dabei werde Wulff sicherlich auch feststellen, dass „Journalisten mit ihrer wesensnahen Herzensbildung eines abgetauten Kühlschranks“ generell nicht dazu in der Lage seien, sich zu schämen, auch wenn einige dies sollten, so Kachelmann.

„Stimmt. Wir haben Kachelmann Fragen gestellt. Fanden die Antworten aber nicht weiterführend und haben sie daher nicht veröffentlicht“, kommentierte die HAZ das nicht publik gemachte Interview, welches der Wetterexperte stattdessen am Donnerstag via Twitter selbst verbreitete. „Wenn die Frager nur immer schon vorher sagen würden, wie man weiterführend antwortet, gäbe es weniger Frustration“, setzte er nach.

Kachelmann war 2011 in einem aufsehenerregenden Prozess vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden, nachdem er zwischenzeitlich monatelang in U-Haft verbracht hatte. Seinen Job als ARD-Wettermoderator bekam er trotz des Freispruchs bis heute nicht wieder.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wulff-freispruch-kachelmann-uebt-deftige-medienschelte-69592.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen