Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Sarrazin aus Amt als Bundesbankvorstand entlassen

© Bundesbank, über dts Nachrichtenagentur

17.09.2010

"Deutschland schafft sich ab" Sarrazin aus Amt als Bundesbankvorstand entlassen

Sarrazin erklärte das Thema Bundesbank damit für „abgeschlossen“.

Berlin – Bundespräsident Christian Wulff hat den umstrittenen Politiker Thilo Sarrazin aus dem Amt eines Bundesbank-Vorstandsmitglieds entlassen. Das bestätigte Sarrazin am Freitag gegenüber deutschen Medien.

Der ehemalige Berliner Finanzsenator erklärte das Thema Bundesbank damit für „abgeschlossen“. Der SPD-Politiker hatte zuvor seinen freiwilligen Rückzug aus der Bundesbank erklärt. Vertreter des Bundespräsidenten hatten mit der Bundesbank über den Rücktritt verhandelt.

Sarrazin war aufgrund seiner umstrittenen Thesen zur Integrationspolitik und zu Muslimen in seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ in die öffentliche Kritik geraten. Die SPD hat ein Parteiausschlussverfahren gegen Sarrazin eingeleitet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wulff-entlaesst-sarrazin-aus-amt-als-bundesbankvorstand-15245.html

Weitere Nachrichten

Bundesamt Verfassungsschutz Berlin

© Wo st 01 / CC BY-SA 3.0 DE

Verfassungsschutz Maaßen will Kommunikationsüberwachung im großen Stil

Das Bundesamt für Verfassungsschutz verlangt zur besseren Terrorabwehr einen Zugriff auf die Kommunikationsströme in Deutschland. "Wie der BND im Ausland ...

Sigmar Gabriel SPD Bundesparteitag

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD Gabriel fordert Abgrenzung der EU von Amerika

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat in der Debatte um die künftigen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA zur Abgrenzung aufgerufen. "Die ...

Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen

Der CDU-Bundesvize Thomas Strobl begrüßt Rucksackverbote auf Großveranstaltungen. "Ich halte es für sehr vernünftig, dass die Veranstalter von `Rock am ...

Weitere Schlagzeilen