Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wulff-Anwälte: Geld stammt von Frau Geerkens

© dts Nachrichtenagentur

16.12.2011

Wulff Wulff-Anwälte: Geld stammt von Frau Geerkens

Berlin – Bundespräsident Christian Wulff bleibt bei seiner Darstellung zum umstrittenen Privatkredit und hat über seine Anwälte eine entsprechende Erklärung abgeben lassen.

„Die Sparkasse Osnabrück hat bestätigt, dass der Scheck der Deutschen Bundesbank, der dem beurkundenden Notar zur Verfügung gestellt wurde, aus dem Konto von Frau Geerkens gedeckt wurde“, hieß es in der Erklärung. Dazu liege der Anwaltskanzlei eine Bestätigung der Sparkasse Osnabrück vor. Der Vertrag über das Privatdarlehen sei demnach mit Frau Edith Geerkens geschlossen worden.

„Die Eheleute Wulff leisteten alle vereinbarten Zinszahlungen auf das Konto von Frau Geerkens. Die Rückzahlung der Darlehenssumme erfolgte ein gutes Jahr später unmittelbar durch das die den Hauskauf anschließend finanzierende BW-Bank auf das Konto von Frau Geerkens. Herr Wulff hat zu keinem Zeitpunkt Anlass daran zu zweifeln, dass die Darlehenssumme – wie bei der Vereinbarung des Darlehens beschrieben – aus dem Vermögen von Frau Geerkens stammt“, hieß es in der Erklärung der Anwälte.

Zuvor hatte der „Spiegel“ unter Berufung auf Geerkens berichtet, die 500.000 Euro stammten entgegen Wulffs bisheriger Darstellung möglicherweise doch von dem Unternehmer selbst.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wulff-anwaelte-geld-stammt-von-frau-geerkens-31521.html

Weitere Nachrichten

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesamt für Verfassungsschutz Maaßen warnt weiter vor Gefahr islamistischer Terroranschläge

Nach dem Anschlag von Manchester ist das Risiko von Terroranschlägen auch in Deutschland nach Einschätzung des Verfassungsschutzes unverändert hoch. "Ich ...

Thomas Oppermann

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Oppermann warnt deutsche Geheimdienste vor Trump

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat Zweifel an der Geheimdienstzusammenarbeit mit den USA geäußert. Präsident Donald Trumps "willkürlicher Umgang mit ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Laschet lässt sich in Mode-Fragen von Sohn beraten

Der designierte nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) lässt sich in Kleidungsfragen von seinem ältesten Sohn beraten. "Johannes gibt ...

Weitere Schlagzeilen