Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Wolfsburg ist Spitzenreiter bei Stundenlöhnen

© dapd

17.04.2012

Arbeitsmarkt Wolfsburg ist Spitzenreiter bei Stundenlöhnen

Der Osten Deutschlands fällt nach wie vor stark ab.

Dresden – Die höchsten Stundenlöhne werden bundesweit in Wolfsburg gezahlt, dem Sitz des Volkswagen-Konzerns. Auch in anderen westdeutschen Städten und Kreisen mit leistungsfähigen Großunternehmen erzielen Arbeitnehmer hohe Löhne, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie der Dresdner Niederlassung des Ifo-Instituts hervorgeht.

Deutlich niedrigere Stundenlöhne werden dagegen auch mehr als zwei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung in Ostdeutschland gezahlt. Schlusslicht ist demnach der Landkreis Rügen in Mecklenburg-Vorpommern. Ausschlaggebend hierfür sei eine in weiten Teilen ungünstige Wirtschaftsstruktur sowie die insgesamt eher geringe Leistungsfähigkeit der Unternehmen, hieß es.

Insbesondere westdeutsche Ballungsräume erreichten trotz hoher Nominallöhne bei den Reallöhnen oftmals nur einen Platz im unteren Mittelfeld. Als Grund wurden die vergleichsweise hohen Lebenshaltungskosten genannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wolfsburg-ist-spitzenreiter-bei-stundenloehnen-50812.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen