Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

15.01.2015

Wolfsburg Ermittler nehmen Terror-Verdächtigen fest

Es lägen allerdings keine Anhaltspunkte für konkrete Anschlagspläne vor.

Wolfsburg – Beamte des Landeskriminalamt Niedersachsen haben am Donnerstag einen Wolfsburger Terror-Verdächtigen vorläufig festgenommen. Zudem seien die Wohnräume des Beschuldigten durchsucht worden, teilte der Generalbundesanwalt mit.

Der Beschuldigte werde verdächtigt, sich der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) angeschlossen zu haben. Der 26-Jährige sei offenbar Ende Mai 2014 über die Türkei nach Syrien gereist. Dabei soll er eine Kampfausbildung für den militanten Dschihad durchlaufen und anschließend bei einer militärischen Offensive Tote und Verletzte vom Schlachtfeld geborgen haben. Zudem soll er weitere Kämpfer für die Vereinigung geworben haben.

Es lägen allerdings keine Anhaltspunkte für konkrete Anschlagspläne oder -vorbereitungen des Beschuldigten vor. Ursprünglich hatte die Staatsanwaltschaft Hannover gegen den Beschuldigten Ermittlungen wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat geführt.

Laut eines Berichts der „Bild-Zeitung“ (Freitag) gehören rund 50 Männer zum Unterstützerkreis um den Islamisten, der im Herbst 2014 aus dem Irak nach Wolfsburg zurückgekehrt sei.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wolfsburg-ermittler-nehmen-terror-verdaechtigen-fest-76724.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen