Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Schäuble warnt vor zu viel Druck auf andere EU-Länder

© dts Nachrichtenagentur

09.02.2011

Wolfgang Schäuble warnt vor zu viel Druck auf andere EU-Länder

Berlin – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat davor gewarnt, den anderen EU-Länder zu viele deutsche Vorstellungen aufzuzwingen. „Wir können Europa nicht schaffen, wenn wir sagen, dass alle so werden sollen wie wir“, so Schäuble in der Zeitung „Die Zeit“.

Außerdem könne man eine Gemeinschaft nicht voranbringen, wenn Sie fest davon überzeugt ist, dass Sie alles richtig und die anderen alles falsch machen. „Die Unterschiede zu akzeptieren, das wird das Wichtigste sein. Das fällt zugegebenermaßen nicht immer leicht“, sagte Schäuble.

Der Finanzminister mahnte außerdem zu Vorsicht beim deutschen Wirtschaftswachstum. „Wir sollten uns realistischerweise dazu bekennen, dass für Deutschland mehr als anderthalb bis zwei Prozent Wachstum weder nachhaltig möglich noch unbedingt wünschenswert sind“, sagte er.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wolfgang-schaeuble-warnt-vor-zu-viel-druck-auf-andere-eu-laender-19876.html

Weitere Nachrichten

CDU Daniel Günther 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

Schleswig-Holstein Günther zum neuen Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Daniel Günther ist zum neuen Ministerpräsidenten in Schleswig-Holstein gewählt worden. Günther erhielt am Mittwoch im ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Gesetz gegen Hass im Netz Grüne warnen vor Schnellschuss

Konstantin von Notz, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, kritisiert die Vorgehensweise von Justizminister Heiko Maas (SPD), ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Rechtsausschuss macht Weg für Abstimmung frei

Der Rechtsausschuss des Bundestages hat dem Parlament mit den Stimmen von SPD, Linken und Grünen die Annahme eines Gesetzentwurfes des Bundesrates zur "Ehe ...

Weitere Schlagzeilen