Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Wolfgang Joop will zu Joop! zurück

© dapd

19.01.2012

Unternehmen Wolfgang Joop will zu Joop! zurück

“Wir werden unsere Verhandlungen über meine Rückkehr zu Joop! sehr bald abschließen”.

Hamburg – Elf Jahre nach seinem Ausscheiden aus dem von ihm gegründeten Modeunternehmen steht Wolfgang Joop offenbar vor einer Rückkehr bei Joop!. “Wir werden unsere Verhandlungen über meine Rückkehr zu Joop! sehr bald abschließen”, sagte Wolfgang Joop der “Financial Times Deutschland” (Freitagausgabe). “Es ist schon lange mein Wunsch, der Marke, der ich immer verbunden geblieben bin, wieder eine Persönlichkeit zu geben.” Er strebe eine übergeordnete Rolle als “Leading Figure” oder “Spiritus Rector” bei Joop! an.

Der heute 67-Jährige hatte seine Modefirma in den 1980er Jahren gegründet. 1998 und 2001 verkaufte er seine Anteile an das Hamburger Modeunternehmen Wünsche AG. 2003 ging die Marke an die Unternehmer Jochen und Uwe Holy (“Windsor”, “Strellson”).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wolfgang-joop-will-zu-joop-zuruck-35066.html

Weitere Nachrichten

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Weitere Schlagzeilen