Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Dietmar Woidke

© über dts Nachrichtenagentur

13.03.2015

Woidke Bund-Länder-Finanz-Reform nicht im Juni druckreif

„Aber die Kernpunkte sollten wir bis spätestens Ende dieses Jahres festzurren.“

Berlin – Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) rechnet im Streit um eine Reform der Bund-Länder-Finanzen nicht mehr mit einer Einigung bis Juni. „Die Lösung wird im Juni sicher noch nicht druckreif sein“, sagte Woidke in einem Interview der „Welt“. „Aber die Kernpunkte sollten wir bis spätestens Ende dieses Jahres festzurren. Danach stehen wichtige Landtagswahlen an, da wird es sicher nicht einfacher.“

Derzeit verhandeln Bund und Länder über eine Neuordnung ihrer Finanzbeziehungen. Im Jahr 2019 laufen sowohl der Länderfinanzausgleich als auch der Solidarpakt II aus. Die Länder fordern vom Bund bis zu acht Milliarden Euro mehr im Jahr. Bund und Länder wollen sich bis Juni einigen.

Woidke forderte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) dazu auf, möglichst schnell einen Vorschlag für die dauerhafte Finanzierung von Bund und Ländern vorzulegen. „Ich erwarte, dass der Bundesfinanzminister bald den gordischen Knoten durchschlägt.“

Woikde verlangt auch nach Auslaufen des Solidarpakts II Sondergelder für den Aufbau Ost. „Es gibt einen besonderen Bedarf der ostdeutschen Länder“, sagte Woidke der „Welt“. Der Osten hätte niemals ohne die Solidarität der Westländer geschafft, so weit zu kommen: „Aber es geht jetzt um die Vollendung der Einheit, und dafür brauchen wir noch weiter die Hilfe des Bundes.“

Zwar könnten die ostdeutschen Länder inzwischen große Teile ihrer Landeshaushalte selbst finanzieren: „Trotzdem brauchen wir in Zukunft die Solidarität der anderen Bundesländer. Wir brauchen so viel, dass der ostdeutsche Aufholprozess nicht zum Stillstand kommt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/woidke-bund-laender-finanz-reform-nicht-im-juni-druckreif-80228.html

Weitere Nachrichten

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Weitere Schlagzeilen