Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Vermietungs-Schild

© über dts Nachrichtenagentur

01.09.2013

Wohnungsmarkt Drastischer Preisanstieg in norddeutschen Städten

Die höchste Verteuerung bei Neuvermietungen gab es in Wolfsburg.

Hamburg – Der norddeutsche Wohnungsmarkt verzeichnete in den vergangenen fünf Jahren einen drastischen Preisanstieg. Die höchste Verteuerung bei Neuvermietungen gab es laut einem Bericht des NDR mit insgesamt 25,9 Prozent in Wolfsburg, die größte Preissteigerung beim Hausverkauf mit 30 Prozent in Braunschweig.

Spitzenreiter im Mietpreis sind nach wie vor die Stadt Hamburg und ihr Umland, der so genannte Speckgürtel. In der Hansestadt liegt der Quadratmeterpreis bei durchschnittlich 8,87 Euro, in Norderstedt bei 8,02 Euro, in Wedel bei 7,97 Euro und in Ahrensburg bei 7,94 Euro.

Die höchsten Preisanstiege bei Neuvermietungen verzeichnen nach Wolfsburg die Städte Lohne (+ 25,5 Prozent), Aurich (+ 24,7 Prozent), Oldenburg (+ 23,2 Prozent) und Leer (+ 23,0 Prozent). Beim Hausverkauf folgen auf Braunschweig die Städte Hamburg (+ 28.2 Prozent), Oldenburg (+ 27,2 Prozent) und Schwerin (+ 27 Prozent).

Ausgewertet wurden vom NDR die Daten und Angebotspreise in Städten mit mehr als 20.000 Einwohnern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/wohnungsmarkt-drastischer-preisanstieg-in-norddeutschen-staedten-65380.html

Weitere Nachrichten

Landwirtschaft Agrar

© Hinrich / CC BY-SA 2.0 DE

Bauernpräsident AfD ohne großen Zuspruch unter Landwirten

Bauernpräsident Joachim Rukwied glaubt nicht, dass die AfD bei der anstehenden Bundestagswahl großen Zuspruch unter Landwirten erhalten wird. ...

Blick über Rom

© über dts Nachrichtenagentur

Italien Regierung will Milliarden in Krisen-Banken pumpen

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza ...

AKW Isar-I

© über dts Nachrichtenagentur

Atomausstieg Bundesregierung hat keinen Plan für Entschädigungen

Die Bundesregierung tappt bei der Höhe der Entschädigungszahlungen für die vier Atomkraftwerksbetreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW, noch völlig im Dunkeln. ...

Weitere Schlagzeilen